Archiv für den Monat: März 2006

die psychoprincess dreht durch

hmmm?!?!?!
hab eine mail bekommen, dass man hier ja bei einem stadt-blog mitwirken kann.
toll. :]
alsooo…mach ich doch glatt mit.
nur wird wahrscheinlich echt niemanden interessieren, was in meinem kleinen psycho-leben in dieser nicht allzu großen psycho-stadt abgeht.
aber okay.

meine persönlichen stadtlichter gehen aus.
morgen mathearbeit.
gute nacht.

Ja hallo erstmal

So, ich bin der neue Blogger für den Bochum-Blog und werde versuchen hier ab und zu neues und langweiliges interessantes zu berichten, was irgendwie mit Bochum zu tun hat. Mit hoher Warscheinlichkeit werden auch Beiträge über unseren geliebten VFL Bochum kommen, der demnächst wieder in der 1. Liga zu sehen sein wird.

Kurz zu mir: Ich bin Schüler, komme aus Bochum (wer hätte das gedacht), habe zu viel Freizeit (eigentlich garnicht wahr) und blogge deshalb hauptberuflich in meiner kleinen Privatecke. Wie man evtl. schon bemerkt hat bin ich ein Fußballfan und stehe auch dazu. Mehr Infos dann demnächst oder niemals.
Würde mich auch über Blogger-Kollegen freuen, damit hier mal etwas Leben reinkommt.

Bis die Tage

PolarZoo

Neben den obligatorischen skandinavischen Kurzfilmen gehören diesmal die Band Death to Frank Ziyanak und der Transistor Club zu den Attraktionen im Gehege.

Beginn ist um 20:00 Uhr in der Bastion, Eintritt kostet 4€.

Boban Markovic Orkestra

Das Boban Markovic Orkestar hat unglaubliche fünf Mal in Folge die Goldene Trompete für die beste Blasmusikkapelle des Balkan beim legendären Guca-Festival, dem „serbischen Woodstock“ gewonnen. Seitdem nimmt die Band auf Bitten des Veranstalters am Wettbewerb nur noch außer Konkurrenz teil, um auch anderen Bands eine Chance zu geben…

Heute Abend ist das Boban Markovic Orkestra live im Bahnhof Langendreer . Beginn ist um 20:00 Uhr.

Tyla & Spike

Die Frontmen der Dogs D’Amour und der Quireboys haben sich zusammengetan und präsentieren ihre Songs in einer einzigartigen Acoustic Show.

Heute Abend sind Tyla & Spike live im Matrix. Beginn ist um 21:00 Uhr.

Scars Of Tomorrow

Extrem groovenden Metalcore spielen die Jungs von Scars Of Tomorrow. Mit ihrem Debüt „Rope Tied To The Trigger“ haben die Jungs hier zu Lande wie auch in den Staaten für einigen Wirbel gesorgt. Heute Abend sind Scars Of Tomorrow live im Matrix. Beginn ist 20:00 Uhr. Karten kosten 10Euro.

Traum eines lächerlichen Menschen

Ein junger Mann ist Opfer seiner Überzeugung: Die Welt sei lächerlich, die anderen noch mehr und er selbst am allermeisten. Alles ist ihm gleichgültig. Seinen Entschluss, sich deshalb das Leben zu nehmen, stellt er nach einer sonderbaren Begegnung mit einem kleinen Mädchen und einem Traum, der ihm wieder die Augen für das Wesentliche öffnet, in Frage.

„Traum eines lächerlichen Menschen“ von Fjodor M. Dostojewski ist heute Abend im Rahmen der Reihe „Playstation“ im Theater unter Tage zu sehen. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Nietzsche Trilogie

„Nachdem der alte Gott abgedankt ist, werde ich von nun an die Welt regieren.“ Im Dezember 1888 schreibt Friedrich Nietzsche aus Turin an seinen Verehrer August Strindberg: „Denn ich bin stark genug, die Geschichte der Menschheit in zwei Stü-cke zu zerbrechen.“ Tage später folgen endgültiger geistiger Zusammenbruch, Psychiatrie in Basel und in Jena, schließlich die Rückkehr in den Schoß seiner Familie. 10 Jahre lang ringt Nietzsche mit dem Wahnsinn, mit der Mutter und der Schwester, mit der Un- und mit der Hackordnung.

10 Jahre lang ringt Regisseur, Autor und Bühnenbildner Einar Schleef mit der „Nietzsche-Trilogie“. Wie sein großes Vorbild Nietzsche sagt er von sich: „Ich bin kein Mensch, ich bin Dynamit.“

„Nietzsche Trilogie“ ist heute Abend in den Kammespielen zu sehen. Beginn ist um 19:30 Uhr.