Löcher im Licht

Silvester 2010 war er zusammen mit dem international renommierten Konzertakkordeonisten Maik Hester und dem Schauspieler Klaus Weiss bemüht, Licht in „die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ zu bringen.

Nach der „Einsicht in den Tag, nach dem (nicht nur) im Leben von Raimund Gregorius nichts mehr sein sollte wie zuvor“ (Pascal Mercier) konnte ich ein Ticket für den „Nachtzug nach Lissabon“ (Pascal Mercier) lösen.

Euer alter (Finnland-) Schwede
Abgerundet wurde das Programm mit der Uraufführung der „Improvision im Stile Saties über zwei Motive von Beethoven“ von Ludwig Kaiser und der „Oblivion für Klavier und Akkordeon“ (Astor Piazolla).

Traditionsgemäß wurden zum Jahreswechsel wieder kulinarische Kleinigkeiten und ein Glas Sekt oder Orangensaft kredenzt, woraufhin „die eigentümliche melancholische Verzauberung“ (Kundera) noch lange anhielt.

Euer alter (Finnland-) Schwede