Traum eines lächerlichen Menschen

Ein junger Mann ist Opfer seiner Überzeugung: Die Welt sei lächerlich, die anderen noch mehr und er selbst am allermeisten. Alles ist ihm gleichgültig. Seinen Entschluss, sich deshalb das Leben zu nehmen, stellt er nach einer sonderbaren Begegnung mit einem kleinen Mädchen und einem Traum, der ihm wieder die Augen für das Wesentliche öffnet, in Frage.

„Traum eines lächerlichen Menschen“ von Fjodor M. Dostojewski ist heute Abend im Rahmen der Reihe „Playstation“ im Theater unter Tage zu sehen. Beginn ist um 19:30 Uhr.